Wohnhausbrand – Menschenleben in Gefahr

Eschenburg-Eibelshausen: Wohnungsbrand –

Polizei und Feuerwehr wurden heute Morgen (09.02.2017), gegen 09.55 Uhr zu einem Brand in die Straße „Im Dombach“ gerufen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte hatten sich zwei Bewohner bereits unverletzt ins Freie gerettet. Mitarbeiter der Feuerwehr Eschenburg löschten die Flammen. Der Brand brach an einem Schrank im Flur der Einliegerwohnung aus. Eine vorsätzliche Inbrandsetzung sowie ein technischer Defekt können derzeit als Brandursache ausgeschlossen werden. Durch das Feuer wurden der Schrank und Teile der Deckenverkleidung in Mitleidenschaft gezogen. Zudem verrußten die Wohnungen sehr stark. Die Höhe der Brandschäden kann noch nicht beziffert werden.

 

Guido Rehr, Pressesprecher
Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill

Verkehrsunfall – eingeklemmte Person

Vorfahrt missachtet: Auto kracht in Fahrerseite

UNFALL B253 zwischen Wissenbach und Simmersbach voll gesperrt.

 Foto - J.Fritsch

Nach bisherigen Informationen  ist eine Frau mit ihrem Auto von Eiershausen Richtung Bundesstraße gefahren und hat an der Abzweigung die Vorfahrt missachtet. Daraufhin krachte ein anderes Fahrzeug in die Fahrerseite ihres Autos. Die Frau wurde schwer verletzt und  eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Die Polizei sperrte dafür die Bundesstraße in einem großräumigen Abschnitt, da auch ein Rettungshubschrauber landen musste.

www.mittelhessen.de


Eschenburg – Schwerer Unfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

Eine 69-jährige Autofahrerin erlitt bei einem Unfall am Montag, 16. Januar, schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog die Frau nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus. Der Unfall war gegen 10.20 Uhr an der Einmündung der Schwarzbachstraße (Landstraße 3043) auf die Bundesstraße 253. Die 69-Jährige kam mit ihrem Opel über die Schwarzbachstraße aus Eiershausen und beabsichtigte nach links auf die B253 in Richtung Wissenbach abzubiegen. Zeitgleich fuhr ein 44-jähriger Mann mit seinem C-Klasse Kombi auf der B253 von Wissenbach nach Simmersbach. Der Mercedes auf der bevorrechtigten Bundesstraße kam demnach aus Sicht der Opelfahrerin von links. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Autos. Abschleppunternehmer bargen die nicht mehr fahrbereiten total beschädigten Autos. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 40.000 Euro. Die Feuerwehr Eschenburg befreite die in ihrem Auto eingeklemmte Frau aus der Gemeinde Dillenburg und setzte dabei technisches Gerät ein, um das Dach abzutrennen. Aussagen zur Schwere der Verletzungen sind erst nach weiteren Untersuchungen im Krankenhaus möglich. Zur Zeit des Unfalls war die Straße winterglatt. Die Bundesstraße war bis 13 Uhr voll gesperrt. Die Polizei hatte Rundfunkwarnmeldungen veranlasst.

JürgenSchlick/Martin Ahlich

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dachstuhlbrand

Bewohner waren zu dieser Zeit nicht in dem Haus, so dass niemand verletzt wurde. Offenbar steht das Haus zur Zeit leer. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, hat die Zwischendecke zwischen Obergeschoss und Dachgeschoss aus unbekannter Ursache gebrannt.

Die Feuerwehren Eiershausen und Eibelshausen löschten den Brand. Der Fall wird an die Kriminalpolizei zur weiteren Prüfung übergeben. (wes/Foto: kes)

mittelhessen.de (kes)

Quelle: mittelhessen.de


Eschenburg-Eiershausen: Feuer zerstört Dachstuhl

Ein offensichtlich defektes Stromkabel war Auslöser eines Schwelbrandes in der Betzelbachstraße. Am Samstag (06.08.2016), gegen 11.34 Uhr, entdeckten spielende Kinder Rauch in einem unbewohnten Fachwerkhaus und alarmierten die Rettungskräfte. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.

André Gabriel, Pressesprecher

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wohnhausbrand – Menschenleben in Gefahr

Wohnhausbrand von Anrufer gemeldet.

ESCHENBURG-WISSENBACH Aufgrund eines Fehlalarms rückte am Mittwoch gegen 16:30Uhr die Feuerwehr in die Wissenbacher Scheidstraße aus. Gemeldet worden war per ausführlichem Notruf ein Wohnhausbrand mit verletzten Personen. Die Brandschützer fanden aber an der genannten Stelle kein Feuer. Auch die vorsorgliche Suche von der Feuerwehr und der Polizei in den beiden Parallelstraßen führte zu keinem Ergebnis, das den telefonischen Notruf hätte untermauern können. Deshalb zogen die alarmierten Feuerwehren sowie die Besatzungen der beiden Notarztwagen wieder ab. (cw)

Dill-Post
28.07.2016