KATWARN-Probealarm steht an

KATWARN-2

Nächste Woche wird das Katastrophenwarnsystem getestet

Wetzlar/Herborn/Dillenburg (ldk): Am kommenden Donnerstag, dem 12. Januar 2017, wird das Katastrophenwarnsystem KATWARN einen Probealarm für den Lahn-Dill-Kreis auslösen. Für die Nutzer der App bzw. des Mail- oder SMS-Services von KATWARN besteht also kein Grund zur Unruhe, wenn am Donnerstagvormittag der Alarm kommt.

Warnsystem für jeden
KATWARN ist ein kostenloser Warndienst
für die Bevölkerung. Bei Unglücksfällen wie zum Beispiel Großbränden, Bombenfunden oder extremen Wetterlagen senden die verantwortlichen Behörden oder der Deutsche Wetterdienst über KATWARN Warninformationen direkt und ortsbezogen auf das Mobiltelefon der betroffenen Bürgerinnen und Bürger. KATWARN liefert damit zusätzlich zu Lautsprecheransagen, Sirenen und Rundfunk schnell Informationen, die lebenswichtig sein können – entweder über die App, per SMS oder per E-Mail. Das System teilt außerdem nicht nur mit, dass es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch wie man sich verhalten sollte.

Vor rund einem Jahr wurde das Katastrophenschutzwarnsystem im Lahn-Dill-Kreis in Betrieb genommen. Einmal jährlich steht die Durchführung eines Probealarmes auf dem Plan, um das System zu testen. Ausgelöst wird dieser Probealarm durch die Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Kreisverwaltung. Alle bereits bei KATWARN angemeldeten Personen erhalten deshalb am Donnerstag nächste Woche zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr die Probewarnung.

Melden Sie sich an!
Seit der Inbetriebnahme von KATWARN in 2015 haben sich bereits über 11.300 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis für das Warnsystem angemeldet. „Das ist zwar schon eine beachtliche Zahl“, findet der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber. „Für eine flächendeckende Warnung im gesamten Kreis sind aber noch viel zu wenig Nutzer registriert.“ Unter dem Gesichtspunkt, dass die App kostenlos ist, und dass Smartphones und Handys in der Gesellschaft doch sehr weit verbreitet sind, appelliert Schreiber an die Bevölkerung, sich die App zu installieren bzw. den SMS-Service freischalten zu lassen.

Insbesondere für Gehörgeschädigte ist dieses appbasierte Warnsystem sehr geeignet, um frühzeitig von Schadensereignissen zu erfahren und dann handeln zu können. Schreiber ist froh, dass mit KATWARN ein wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit bei der Warnung und Information der Bevölkerung im Gefahrenfall erreicht wurde.

Ganz unkompliziert anmelden per App
Die KATWARN-App steht kostenlos zur Verfügung für das:

  • iPhone im App Store
  • Android Phone im Google Play Store und
  • Windows Phone im Windows Store

Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktonalität auch per SMS und/oder E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleizahl. Dazu sollte einfach eine SMS an die Servicenummer 0163 – 755 88 42 geschickt werden, die folgenden Text enthält: „KATWARN 12345 mustermann@mail.de“ (12345 = Postleitzahl und optional E-Mail).

Weitere Informationen: www.katwarn.de

KATWARN-Probealarm steht an auf Facebook teilen
KATWARN-Probealarm steht an auf Twitter teilen
KATWARN-Probealarm steht an auf Google Plus teilen