Horst Schwehn seit 60 Jahren bei der Wehr

BRANDSCHUTZ Horst Hinze verabschiedet / Andreas Pano in Eibelshausen neuer stellvertretender Jugendwart

Wehrführer Harald Hain berichtete, dass die Einsatzabteilung zurzeit aus 47 Männern und drei Frauen besteht. Die Alters- und Ehrenabteilung zähle sieben Kameraden. Die Brandschützer rückten 2016 zu 41 Einsätzen aus. Gemeinsame Übungen fanden mit den Nachbarwehren sowie der Werkfeuerwehr Bosch statt.
Neues Konzept im Nachwuchsbereich

31 Mädchen und Jungen sei ein „überdurchschnittlicher Wert“, vermeldete Jugendfeuerwehrwart Christopher Schwehn. Um die Tatkraft der Truppe auch in Zukunft zu erhalten, hätten die Betreuer ein neues Konzept für die Ausbildung und Arbeit mit der Jugendfeuerwehr erstellt, erzählte er. Da Schwehns bisheriger Stellvertreter Jacob Manderbach seinen Posten zur Verfügung gestellt hat, wählten die Brandschützer einstimmig Andreas Pano zu seinem Nachfolger.

Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet wurde Horst Schwehn. Seit 40 Jahren ist Johannes Hain bei der Feuerwehr. Christian Hoffmann, Jacob Manderbach, David Ackermann und Christoph Dylong sind seit 15 Jahren Brandschützer. Eine besondere Ehrung erhielt Horst Hinze, der im August 2016 nach 42 aktiven Jahren aus der Einsatzabteilung ausschied. Hinze bekleidete während seiner Laufbahn zahlreiche Ämter und war von 2000 bis 2013 Wehrführer. Mit Steffen Dorndorf wurde ein neues Mitglied in die Einsatzabteilung aufgenommen.

Bürgermeister Götz Konrad lobte die „hochprofessionellen“ Feuerwehrmänner und -frauen für ihre Leidenschaft: „Hier wird Feuerwehr gelebt.“ Gemeindebrandinspektor Jochen Pfeifer hob hervor, dass die Eibelshäuser Feuerwehr mit ihren 27 Atemschutzträgern von zentraler Bedeutung für die Sicherheit von Eschenburg sei.

(mtz)
mittelhessen.de

Horst Schwehn seit 60 Jahren bei der Wehr auf Facebook teilen
Horst Schwehn seit 60 Jahren bei der Wehr auf Twitter teilen
Horst Schwehn seit 60 Jahren bei der Wehr auf Google Plus teilen