Feuerwehr Eibelshausen zieht Bilanz und ehrt

Die Feuerwehr Eibelshausen hat Bilanz gezogen.

2018Die Einsatzabteilung besteht aus 49 Kameraden (vier weiblich), darunter 25 Atemschutzgeräteträger. Die Alters- und Ehrenabteilung besteht aus sieben Kameraden. Die Jugendwehr zählt 24 Jungs und sechs Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren.

Zu 35 Einsätzen musste die Wehr ausrücken, 14 Brandeinsätze, zwölf Hilfeleistungen und acht Alarmierungen durch automatische Brandmeldeanlagen.

Ein großer Einsatz war der Dachstuhlbrand in Roth. Auch einen lange nicht erlebten Klassiker, nämlich „Katze auf Baum“, gab es 2017. Der Vierbeiner verließ nach seiner Rettung fluchtartig die Einsatzstelle Richtung Steinbrücken. Die Einsatzkräfte leisteten mehr als 2600 Stunden.

Digitalisierung: Wehrführer Harald Hain merkte kritisch an, das nicht alle Eschenburger Ortsteile mit ausreichendem Empfang versorgt seien und hier eine Nachbesserung durch die Landesbetriebsstelle dringend erforderlich ist.

Befördert wurden: Zum Feuerwehrmannanwärter: Kai-Lukas Leinberger, Marcel Krause, Tim Lukas Jacobi, Milena Goldack. Zum Hauptfeuerwehrmann: Maximilian Reeh, zum Löschmeister: Adrian Leinberger, Nick Schaffner, zum Oberlöschmeister: Maximilian Müller, Christian Hoffmann, Jan Holländer.

Wahlen: Wehrführer Harald Hain und Stellvertreter Kristopher Heinz sind im Amt bestätigt. Neu im Feuerwehrausschuss sind Gerätewart Christian Hoffmann sowie Stellvertreter Nick Schaffner. An der Vereinsspitze löste Gernold Leinberger Wieland Graiff ab, der nach zehnjähriger Dienstzeit nicht mehr kandidiert hatte. Schriftführer wurde Steffen Dorndorf, er löst Marco Dienst ab (Wegzug).

Für den besten Übungsstundenbesuch gab es für Johannes Hain, Timo Hinze und Harald Hain Präsente vom Feuerwehrverein. (red)

Feuerwehr Eibelshausen zieht Bilanz und ehrt auf Facebook teilen
Feuerwehr Eibelshausen zieht Bilanz und ehrt auf Twitter teilen
Feuerwehr Eibelshausen zieht Bilanz und ehrt auf Google Plus teilen