Europaweiter Notruf 112 wird heute 25 Jahre alt

Am 29. Juli 1991 haben die damaligen zwölf EU-Staaten entschieden, als gemeinsame europäische Notrufnummer die „112“ einzuführen.

Doch bis heute ist vielen Europäern nicht bekannt, dass diese Nummer auch im europäischen Ausland, und darüber hinaus, Hilfe garantiert.

Nach einer Studie der EU weiß nur jede fünfte Person in Deutschland, dass die „112“ auch außerhalb des Landes funktioniert. Zwar gibt es in diesen Länder häufig andere, nationale Notrufnummern, jedoch wird der Anrufer unter der 112 automatisch und ohne eine Vorwahl mit einer Leitstelle der Polizei, der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes verbunden.

Der europaweite Notruf gilt in allen EU-Staaten, der Schweiz, Island und Norwegen sowie in weiteren EU-Nachbarstaaten wie Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, der Republik Moldau, Russland, Serbien, Türkei und der Ukraine. Reisende in diese Länder brauchen sich somit nur noch eine Nummer merken.

 

DPA-OTS/Feuerwehr Dortmund
www.focus.de

Europaweiter Notruf 112 wird heute 25 Jahre alt auf Facebook teilen
Europaweiter Notruf 112 wird heute 25 Jahre alt auf Twitter teilen
Europaweiter Notruf 112 wird heute 25 Jahre alt auf Google Plus teilen