Landesweiter Probealarm mit Warn-App KATWARN

Zweimal jährlich erfolgt ein Probealarm mit dem Katastrophenwarnsystem KATWARN. In Hessen wird erstmalig am Mittwoch 5. April 2017 die Übermittlung von amtlichen  Warnungen mittels  KATWARN getestet.

Weiterlesen

Landesweiter Probealarm mit Warn-App KATWARN auf Facebook teilen
Landesweiter Probealarm mit Warn-App KATWARN auf Twitter teilen
Landesweiter Probealarm mit Warn-App KATWARN auf Google Plus teilen

Feuerwehren im Lahn-Dill-Kreis retten Menschenleben

Zahl der Notfalleinsätze erneut deutlich gestiegen

Der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber stellt den Jahresbericht 2016 der Abteilung Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Lahn-Dill-Kreises vor. Das in dem Bericht enthaltene Zahlenmaterial dokumentiert die in den Freiwilligen Feuerwehren sowie im Rettungsdienst im Kreisgebiet erbrachten Leistungen und beschreibt gleichzeitig das Arbeitsaufkommen der Fachabteilung. Die Bilanz kann sich sehen lassen:

Weiterlesen

Feuerwehren im Lahn-Dill-Kreis retten Menschenleben auf Facebook teilen
Feuerwehren im Lahn-Dill-Kreis retten Menschenleben auf Twitter teilen
Feuerwehren im Lahn-Dill-Kreis retten Menschenleben auf Google Plus teilen

Einbruch und Diebstahl auf dem Übungsgelände der Feuerwehren des Lahn-Dill Kreises

Auf dem Übungsgelände der Feuerwehr und des THW auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände zwischen Frohnhausen und Oberroßbach trieben am Wochenende Diebe ihr Unwesen. In der Nacht von Freitag (03.03.2017) auf Samstag (04.03.2017) durchtrennten sie den Maschendrahtzaun und verschafften sich gewaltsam Zutritt zu Hallen der Feuerwehr und des THW. Offensichtlich machten sie beim THW keine Beute. Aus der Feuerwehrhalle ließen sie ein komplettes Rettungsscherenset samt Aggregat, Hydraulikzylinder, Spreize, Schere und Leitungen sowie Abstützsysteme mitgehen. Sie schafften ihre Beute mit Sackkarren durch den Zaun bis zu einer nahegelegenen Windkraftanlage. Dort luden sie das Werkzeug auf ein Fahrzeug und machten sich unerkannt davon. Der Wert der von ihnen Gestohlenen Werkzeuge kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugen, denen in der Nacht im Bereich des ehemaligen Bundeswehrgeländes oder in den Zufahrten zur Windkraftanlage Fahrzeuge oder Personen auffielen oder die Angaben zum Verbleib des Spezialwerkzeuges machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher
Polizeidirektion Lahn-Dill

Auf dem gemeinsamen Übungsgelände der Gefahrenabwehrorganisationen finden Lehrgänge, Fortbildungen, Seminare und Übungen statt, an denen auch die Feuerwehr Eibelshausen und deren Einsatzkräfte teilnehmen.

Einbruch und Diebstahl auf dem Übungsgelände der Feuerwehren des Lahn-Dill Kreises auf Facebook teilen
Einbruch und Diebstahl auf dem Übungsgelände der Feuerwehren des Lahn-Dill Kreises auf Twitter teilen
Einbruch und Diebstahl auf dem Übungsgelände der Feuerwehren des Lahn-Dill Kreises auf Google Plus teilen